„Das Schicksal der vier Königreiche“ von D. K. WIDOR erschienen

Band 2 der „Die Chroniken von Targor“-Reihe, die zur Korrektur im Hause war, erscheint Ende August ’22.

Egal, ob ich meiner Bestimmung folgen will oder nicht, der Tod ist mein Begleiter. Immer wieder muss ich mich entscheiden: Kämpfe ich und töte meine Feinde oder werde ich getötet, was auch das Todesurteil meiner Freunde wäre. Noch immer zerfrisst mich die Wut, dass mein Bruder unseren Vater und König hinterlistig ermordet und unserem Feind die Pforten geöffnet hat. Seit ich General Suvus getötet habe, trachtet der Gegner nach meinem Leben. Mit meiner Geliebten und einigen Gefährten befinde ich mich weiter auf der Flucht und verfolge verzweifelt unsere Bestimmung: Eine Allianz der vier Könige, mächtig genug, sich gemeinsam der Schwarzen Armee zu stellen. Doch wenn ein Land das Bündnis nicht eingeht, wird die feindliche Streitmacht alles auslöschen, was ihr in die Quere kommt. Nicht mehr lange, dann werden sich die Armeen am See der Toten gegenüberstehen. Bereit, um zu sehen, dass eine Bestimmung auch durch Vergebung und nicht nur durchs Töten erreicht werden kann?



„Zwei Schotten und ein Liebesfall“ von Katherine Collins erschienen

Band 2 der „Ein Schloss in den Highlands“-Reihe, die unabhängig voneinander gelesen werden kann, ist im April ’21 in neuem Gewand und überarbeitet erschienen (einst: „Ein Schotte zu viel“).

Sina hat es nicht leicht: Als Weddingplanerin richtet sie die Hochzeit ihrer besten Freundin Liny in den Highlands aus – mit schottischen Wettkämpfen, Kilts und Schafen. Ihr Ruf und ihr ehrgeiziger Plan, sich selbständig zu machen, um ihrem Ex und cholerischen Chef bei der Agentur zu entkommen, stehen aufgrund einer Reihe von Pannen und mysteriösen Unfällen auf der Kippe. Auch ihr Tischpartner Islay Campbell erweist sich als äußerst ungalanter Begleiter und harte Nuss. Keine Chance, dass Sina mit ihm als Partner bei den Highland Games das Preisgeld gewinnt. Sollte sie sich doch lieber für den charmanten, wenn auch aufdringlichen Ian McDermitt, dem Duke of Skye, entscheiden? Wenn da nicht immer dieses leise Kribbeln wäre, jedes Mal wenn sie in Islays Nähe ist – und bei den Highland Games muss man ganz schön auf Tuchfühlung gehen …



„Sturm & Sand“ von Kai Herrdum erschienen

Band 2 der „Andral Chroniken“ ist bereits im März ’22 erschienen.

Das Königreich Ilwyss ist von Feinden umzingelt. Aus dem Süden strömen wilde Horden von Tobor’ákin ins Land. Im Nordosten treibt der verräterische Leiter der Feuergilde sein Unwesen. Und im Westen lauert der Schrecken der Toteninsel auf seine Gelegenheit, ins Reich der Menschen einzufallen. Nur wenige erahnen die drohenden Gefahren und leisten erbitterten Widerstand. So versucht Thóran die Hauptstadt mit aller Kraft vor dem Untergang zu bewahren, während Seido mit seinen Gefährten in die Wüste reist, um das größte Geheimnis der letzten Wacht aufzudecken. Zen kämpft noch immer für eine Rückkehr in seine Heimat, als er in den heraufziehenden Krieg verstrickt wird. Dabei beginnt er zu begreifen, dass die größte Gefahr für seine Freunde womöglich nicht von den Mächten des Bösen, sondern von dem roten Monster in seinem Inneren ausgeht.