„Erfahrungen eines trockenen Alkoholikers“ von Hans Schulze

Nach einem bewegten Leben liegt es dem Autor am Herzen, seine Erfahrungen an andere weiterzugeben. „Ich erzähle Dir im Folgenden meine Geschichte und meine Erkenntnisse. Ich hatte die Gnade, mit siebenunddreißig Lebensjahren im Jahr 1972 aufhören zu dürfen zu trinken – dies ist jetzt fast fünfzig Jahre her. Zuvor habe ich über zwanzig Jahre getrunken. Ich habe also Erfahrung gesammelt. Die Lebensumstände ändern sich, die Hintergrundgeschichten ähneln sich, aber der Stoff bleibt gleich. Und seine Wirkung auch“, schreibt er in der Einleitung seines Buches, das noch auf der Suche nach einem Verlag ist. Erst nach einem schweren Schicksalsschlag und der helfenden Hand eines Arztes konnte er sich aufraffen, zu den Anonymen Alkoholikern zu gehen. Sie und sein neuer Glauben haben sein Leben verändert.



„Die Andral Chroniken Teil 1: Feuer & Schatten“ von Kai Herrdum erschienen

Dieser lesenswerte Fantasyroman ist im April 2020 erschienen.

Zen will in die Fußstapfen seiner Mutter treten und an der Feuergilde zum Magier ausgebildet werden. Gerade als sein Ziel in greifbare Nähe rückt, deckt er eine Verschwörung gegen sein geliebtes Zuhause auf und wird zum Gejagten. Plötzlich kämpft er nicht nur gegen seinen Gildenleiter und dessen finstere Verbündete – auch das überwunden geglaubte Ungeheuer in seinem Inneren gewinnt wieder an Kraft und droht selbst die Boshaftigkeit seiner Feinde in den Schatten zu stellen. Während Zen immer tiefer in den Sog von Macht und Verrat gerät, ahnt er nicht, dass er mehr in den Händen hält als die Leben seiner Freunde. Denn ein Schrecken vergangener Tage regt sich auf der Toteninsel und schon bald steht das Schicksal ganz Andrals auf dem Spiel.



„Tochter des Feuers“ von Sandra M. Grosz erschienen

Ein spannender und mitunter etwas düsterer Zukunftsroman ist ab sofort im Handel erhältlich.

In einer apokalyptischen Zukunft giert der teuflische Herrscher Bernard Lambkin mithilfe seiner Armee aus Dämonen nach der mystischen Waffe Mortifer, die ihm Macht über Leben und Tod verleihen würde. Um sich aus den Fängen ihres sadistischen Dienstherrn freizukaufen, scheut die junge Leibeigene Shira vor keiner Gelegenheit zurück. Etwas, das jede Finsternis besiegen kann, schlummert in ihr und verleiht ihr die intuitive Kraft, Dinge vorherzusehen. Als Shira im Verlies landet, wird sie deshalb von Trajan, einem Krieger mit übernatürlichen Fähigkeiten, befreit, der ebenfalls auf der Suche nach dem Mortifer ist. Er liefert ihr die Gelegenheit, Vergeltung an ihrem Peiniger zu üben und weckt ungeahnte Gefühle in ihr. Gemeinsam stellen sie sich Bernard Lambkin in einem blutigen Kampf um die Zukunft des Landes.