„Die vergessene Stadt“ von Emily Dunwood erschienen

Endlich ist auch der zweite Teil von Emily Dunwoods spannender, beinahe surreal anmutender Geschichte erschienen.

Die 17-jährige Java lebt jetzt zwei Leben: ihr eigenes trostloses Dasein als Waise und das von Doppelgängerin Cullinan. Die Programmiererin hat sich in gefährliche Machenschaften verstrickt und schließlich das Ende der unteren, anonymen Stockwerke Deep Citys eingeläutet. Und als wäre das nicht schon anstrengend genug, kommen Glass und Java sich näher als sie sollten. Während eine Todesliste die Bewohner von Deep City in Angst und Schrecken versetzt, scheint eine Rettung immer weiter in die Ferne zu rücken, denn nur eine hat Hoffnung in Deep City verbreitet – Cullinan. Doch sie existiert nicht mehr und niemand außer Java weiß es …



„Gut gewettet ist halb verliebt“ von Sophia Monti erschienen

Anfang September ist der neue humorvolle Liebesroman von Sophia Monti erschienen, in dem zwei kesse Frauen eine interessante Wette abschließen.

Nicole und Maria – beste Freundinnen, alleinerziehend und Single – haben die Nase voll von ätzenden Klischeemännern. Für Nicole bedarf es zur Verwandlung vom Versager-Entlein zum Mr.-Lover-Lover-Schwan nur einer kreativen, durchsetzungsstarken Frau mit eisernem Willen. Als hoffnungslose Romantikerin hält Maria dagegen. Sie glaubt nur an Traummänner, die als solche bereits zur Welt kommen. Schnell lassen sich die beiden zu einer Wette hinreißen: Nicoles alleinstehender Nachbar Karsten – Single, Fußballfan, Bauchnabelpuler – soll zu einem Traummann werden … Doch Karsten verliebt sich Hals über Kopf in Maria – und die Frau seiner Träume wehrt sich vehement gegen die in ihr tobenden Hormone. Als er durch Zufall von der Wette erfährt, wittert Karsten seine Chance. Aber wie soll er Maria davon überzeugen, dass ausgerechnet er ihr Traummann ist? Und in welchem Teich muss Nicole noch fischen, um ihren Mr.-Lover-Lover-Schwan zu entdecken?