„Der Junge vom Bahnhof Auschwitz“ von Dr. Sylwester Minko erschienen

Die traurige – und wahre (!) – Geschichte eines heute über Neunzigjährigen erzählt Dr. Sylwester Minko in dieser kurzen Novelle.

Wiesław Susuł, geboren 1931, ist acht Jahre alt, als die ersten Bomben auf Polen fallen und damit den II. Weltkrieg einleiten. Er lebt mit seinen Eltern am Bahnhof Auschwitz, wo sein Vater das Bahnbetriebswerk der Kleinstadt leitet. Die Familie entscheidet sich zur Flucht; im Osten lebt ein Stiefbruder des Vaters. Zehn Tage durch ein Land, das vom Einmarsch überrascht wurde. Zweimal entkommen sie nur knapp dem Tod. Beim Onkel können sie durchschnaufen, aber leider nicht bleiben. Die Sowjets kommen über die nahe Grenze und die Familie muss zurückkehren. Wieder in Auschwitz, ist das Haus von einem deutschen Offizier besetzt, Gefangene bauen die Straße aus. Seine Mutter beschließt, diesen zu helfen. Sie steckt ihnen Nahrungsmittel, Zigaretten und heimliche Botschaften zu. Susułs Mutter wird ertappt, inhaftiert, auch der Vater wird abgeholt. Die Jungen, mit denen Susuł Fußball spielt, verraten ihn nicht. Aber er ist, kaum zehn Jahre alt, allein. Ein Jahr muss er überleben – im Schatten von Auschwitz und ohne Hilfe.



„Come back with you: Mick & Sasha“ von Samantha J. Green erschienen

Ganz frisch erschienen ist Band 1 der „Three of Harrys Company“-Reihe.

»Das Leben ist endlich. Manche gehen früher und manche später.« Nach dem Tod seiner großen Liebe schwor sich Mick, nie wieder eine Frau in sein Leben zu lassen. Die einzige Ausnahme ist Stella, ein Labrador und das letzte Geschenk seiner verstorbenen Liebe. Seine Devise: Freundschaft oder Sex. Beziehungen sind ein No Go. Selbst, als er Sasha auf dem Hundeplatz begegnet, einer Frau, die ihn sofort in ihren Bann zieht, hält er an diesem Plan fest. Doch was passiert, wenn Freundschaft nicht ausreicht? Wenn Gefühle die Oberhand übernehmen? Und wenn eine Nacht dein ganzes Leben verändert?



„Das Ungeheuer von Muirin Castle“ von Beth MacLean erschienen

Die ans Herz gehende Geschichte ist bereits seit Juni 2022 zu haben.

18. Jahrhundert, Schottland Sein ganzes Leben lang hat der Earl of Caithness auf den Moment der Rache gewartet – den finanziellen Ruin des Mannes, durch dessen Schuld er furchtbar entstellt wurde. Um dessen unbeteiligte Schwester vor der Mittellosigkeit zu bewahren, arrangiert er ihre Heirat. Eliza willigt widerstrebend in die Heirat mit dem unbekannten Mann ein, ohne jedoch zu ahnen, dass eine traumatische Vergangenheit beide Familien schon längst verbunden hat. Doch, wie soll er, das Ungeheuer von Muirin Castle, Elizas Herz gewinnen, ohne ihre Abscheu zu wecken und ohne seine wahren Beweggründe, die Rache an ihrem Bruder, preiszugeben?